Fiktion oder Doku?

Seit Wochen laufen in meinem Kopf ständig zwei verschiedene Filme ab. Den einen Film kann ich zuordnen. Hier weiß ich: Das ist so passiert. Der andere Film ist neu, der Protagonist und der Drehort ist neu und die Zeit, als er gedreht wurde, ist ebenfalls neu – mir jedenfalls. Lest bitte nicht weiter, wenn Ihr selbst gerade wackelt und mit dem Themen Trauma, Gewalt etc. zu kämpfen habt.

Der Film, den ich sehe, hat keine Farben und scharf ist er auch nicht. Vielmehr ist er die meiste Zeit unglaublich verschwommen. Bewegungen sind hektisch und gleichzeitig in Zeitlupe. Alles geht rasant und endet trotzdem nie. Ergibt das Sinn? Er ist riesig – und greift meinen Arm. Sieht, dass ich Verletzungen habe. Ich will sagen, dass sie vom Klettern kommen – ich abgerutscht und an Ästen hängengeblieben bin. Ich sage aber nichts.

Stattdessen spricht er. Er sagt, wie enttäuscht meine Eltern sind. Dass sie mit mir nicht weiterwissen. Dass sie mich abgeben müssen, wenn das nicht aufhört und dass er mich erziehen soll. Sie wollen es so. Ich muss erwachsen werden und mit all dem aufhören. Ich bin nicht normal, aber er kann mich heilen.

Zwischendrin tauchen immer wieder andere Szenen auf. Er liegt auf mir – ich sehe nur Teile von ihm. Er ist riesig. Müsste ich jetzt nicht etwas spüren? Ich fühle nichts – wie kann das sein? Kann das überhaupt sein? Die Tür öffnet sich. Etwas Licht dringt ein, ich sehe eine Kontur – dann schließt sich die Tür wieder.

Ich wache auf – und da sind sie, die Schmerzen. Dazu kommt eine unglaubliche Übelkeit. Während ich diese Zeilen hier schreibe, renne ich mehrfach ins Bad und muss mich übergeben.

Und mein größtes Problem: Ich weiß nicht, was das für ein Film ist. Eine Doku oder Fiktion? Denkt mein Kopf sich das alles aus? Gibt es eine Krankheit, die dazu führt, dass solche Gedanken entstehen? Denn eigentlich ergibt das alles einfach keinen Sinn. Wie kann das nicht aufgefallen sein? Alleine körperlich? Wie kann ich das so lange vergessen haben? Es macht einfach keinen Sinn.

3 Antworten auf „Fiktion oder Doku?

  1. Diese Filme sind echt mega belastend! Entweder „es ist schlimmes passiert“ oder es ist „ein Problem mit zu großer Phantasie“…dieses hin und her ist furchtbar. Ich wünsche dir, dass du für dich bald mehr Klarheit hast 🤗

    Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu honeyandprozac Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.