Ärzte…

Ich hätte es wissen können und sollen, dass es gerade keine gute Idee ist, einen Arzt aufzusuchen, wo es mir doch gerade einfach mies geht, es aber keine "richtigen" körperlichen Ursachen gibt. Ärztinnen und Ärzte können mir nicht helfen. Kapiere ich seit vielen Jahren nicht. Eigentlich wollte ich es mit der Arbeit durchziehen. Sind ja [...]

97 Tage

97 Tage dachte ich nach meinem letzten „Erlebnis“ ich sei schwanger. 97 Tage habe ich auf meine Monatsblutung gewartet. Nicht ganz 97 Tage habe ich geplant, wie ich mich am besten aus diesem Leben verabschieden kann. Die Vorstellung, von all dem - von ihm - immer noch „etwas“ in mir zu haben, hat mich schier [...]

Sprachblockade

Ich bin zumindest meinem Personalausweis nach schon ein paar Jährchen volljährig und ich führe zumindest teilweise ein erwachsenes Leben. Da sollte man doch meinen, dass die Sache mit der Sprache kein großes Ding mehr sein sollte. Und doch, wenn es um bestimmte Begriffe geht, fühle ich mich wie ein Kleinkind, das erst noch lernen muss. [...]

Deckel gesucht…

...für meine ganz eigene Büchse der Pandora. Photo by Bash Fish on Unsplash Mir war ja schon klar, dass mit der Therapie etwas in Gang, ja vielleicht auch etwas freigesetzt wird. Dass es schwierig und belastend wird. Dass es mir auch zeitweise beschissener geht, als vorher. Aber gerade frage ich mich echt, ob ich den [...]

Zombiemodus

Alles ist taub. Nein, taub ist falsch, weil das ja irgendwie auch noch ein Gefühl ist. Ich fühle einfach irgendwie nichts. Geht das? Ich frage mich seit Tagen, was das für eine Hülle ist, in der ich stecke, und wie ich wieder rauskomme. Es ist einfach unheimlich. Ich spüre nichts. Keinen Hunger, keinen Durst, Schmerz [...]

Das bisschen Arbeit…

Heute habe ich mich einmal in eine Beratungsstelle gewagt, nachdem ich mich nun monatelang nicht getraut habe. Der Grund: Therapie und Arbeit vertragen sich nur bedingt und ich komme einfach nicht mehr klar. Seit Monaten vollziehe ich auf meiner Arbeit einen Eiertanz. Ich denke mir ständig Krankheiten aus, die erklären, warum ich so oft und [...]

„Ich gucke Ihnen schon nichts weg“

Was für ein ätzender Tag. Nach einer gefühlt endlosen Nacht, in der mein Kopfkino wieder alles gegeben hat, stand heute ein Termin bei der Hautärztin an. Ich habe ihn schon zwei Mal verschoben, ein drittes Mal hätte ich mich nicht getraut. Zumal die Verletzung an der Hand, weswegen ich eigentlich dorthin wollte, nicht besser wurde. [...]