Über mich

Hallo, ich bin Hanni – zumindest hier 🙂 – 30 Jahre alt und habe für meine lebenslange Seltsamkeit nun vor einigen Monaten einen Namen bekommen: komplexe posttraumatische Belastungsstörung. Ich bin natürlich nicht nur dieses Störungsbild und will es auch nicht sein. Ich arbeite aktuell noch, liebe Serien, Filme und Bücher, habe die wunderbarste Hündin der Welt und wirklich unglaublich wertvolle und starke Menschen in meinem Leben, die ich als meine Freund*innen bezeichnen darf. In diesem Blog möchte ich mich trotzdem vor allem dem Thema PTBS widmen und ein wenig darüber schreiben, was diese Störung, die für mich erst so kurz einen Namen hat, mit meinem Alltag macht und wie sie – und die Dinge, die dazu geführt haben – mich geprägt haben.Das dient nicht zuletzt auch irgendwie einer Selbstreflexion. Weil ich schon seit ich denken kann, in bestimmten Bereichen „anders“ getickt habe, aber das Ganze jetzt erst so langsam eine Erklärung bekommt. Dazu habe ich die Hoffnung, dass mir dieser Blog ein wenig hilft, die Kontrolle zu behalten – auch wenn mein Inneres durch meine aktuelle Traumatherapie und die damit verbundenen Nebenwirkungen Kopf steht.